„Wissenschaftliche Studien lesen, verstehen und in der journalistischen Arbeit nutzen“


Teilnehmerzahl: maximal 12 Personen
Seminargebühr:
95 Euro für BJV-Mitglieder, 190 Euro für Nichtmitglieder

Anmeldung: Bitte schreiben Sie eine E-Mail an Fabiola Kleinschmidt, kleinschmidt@bjv.de.
Sie erhalten umgehend eine Eingangsbestätigung und alle weitere Info rechtzeitig vor dem Webinartermin.

Seit uns das neue Coronavirus vor ungeahnte Herausforderungen stellt, merken wir nochmal stärker, wie sehr wir uns auf die Aussagen von Wissenschaftlern verlassen müssen. Viele Menschen erfahren vielleicht zum ersten Mal, wie Wissenschaft „funktioniert“.

Viele Kolleginnen und Kollegen meinen, dass man ja nicht versteht, was in diesen Studien steht und sich daher blind darauf verlassen muss, was andere Leute für Schlüsse daraus ziehen.

Um Ihr Verständnis von wissenschaftlichen Texten zu fördern, erfahren Sie in diesem Kurs:

  • Recherche relevanter wissenschaftlicher Studien
  • Grundlagenvokabular klinischer Studien, u.a. Evidenz
  • Den Inhalt einer Studie erfassen
  • Interessenskonflikte erkennen
  • Praktische Übungen zur Recherche relevanter Studien, zur Einschätzung der Qualität einer Studie und zur Extraktion der Kernbotschaften

Unsere Referentin Christine Hutterer ist promovierte Biologin und beschäftigt sich seit mehr als 20 Jahren damit, wissenschaftliche (vor allem biowissenschaftliche und me­dizinische) Originalquellen zu lesen und daraus auch Informationen abzuleiten. Seit 15 Jahren arbeitet sie als Medizin- und Wissenschaftsjournalistin und nutzt wissenschaftliche Originalpublikationen für ihre journalistische Arbeit.

Scroll to Top
WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner